Ludwigstein wird Fachstelle für Demokratie

Seit Juni 2015 ist die Jugendbildungsstätte beauftragt, das Bundesprogramm „Demokratie leben – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ als Koordinierungs- und Fachstelle im Werra-Meißner-Kreis umzusetzen. In Zusammenarbeit mit dem Bundesjugendministerium, dem Hessischen Innenministerium und dem Landratsamt werden bis zum Jahr 2019 Vereine, Projekte, Institutionen und Initiativen als „Partnerschaften für Demokratie“ in ihrem Engagement zur Demokratieförderung, Flüchtlingsbetreuung und Extremismusprävention inhaltlich und finanziell unterstützt. Nach der Auftaktveranstaltung am 24. September im Enno-Narten-Bau werden regelmäßig Arbeitsgruppen und Konferenzen auf dem Ludwigstein tagen. Damit setzt sich die enge Kooperation der Jugendburg mit dem Land Hessen und dem Bund fort. Beide hatten sowohl den Bau des von Jugendbünden errichteten Bildungs- und Werkgebäudes, als auch dessen Ausstattung finanziell erheblich unterstützt. Pressebeiträge sowie Ansprechpartner für Nachfragen zum Programm oder zur Projektförderung finden sich auf der Webseite der Jugendbildungsstätte.