Der Speisesaal

Der Speisesaal befindet sich im Erdgeschoss des Mittelbaus und ist zum Wirtschaftsanbau hin großzügig geöffnet. Sowohl der Burgkiosk als auch die Essensausgabe und die Geschirrrückgabe befinden sich hier.

Vom Burgkiosk aus kann man bei schönem Wetter auf den Hansteinsöller gelangen. Für kleinere Gruppen ist dies im Sommer ein beliebter Treffpunkt zum Essen im Freien.

Zentrales Element im Speisesaal ist der große Kamin über der ehemaligen Burgküche neben der Ritterrüstung. Darunter ist eine großzügig bemessene steinerne Fläche mit einer gemauerten Feuerstelle in den Parkettfußboden eingetieft. Alle Burggäste können sich hier jederzeit in gemütlicher Runde am Feuer begegnen. Eine Gitarre an der Wand lädt zum Singen ein, ein offener Singeabend findet jeweils dienstags statt.

Die Größe des Speisesaals beträgt 14 x 9 m. An Tischen sitzend finden etwa 120 Personen im Speisesaal Platz. Für Arbeitsessen im kleineren Kreis eignen sich ein runder Tisch in einer Nische mit Blick über das Werratal oder das benachbarte Paaschezimmer.

Burgbote